Koordinierungsstelle Sport für Kinder & Jugendliche im KSB Harburg-Land

„Nach Ausbruch der Pandemie und der Schließung der Schulen und Sportvereine war es uns besonders wichtig ein besonderes Augenmerk auf die Kinder- & Jugendförderung in unserem Kreis zu legen“, so der 1. Vorsitzende Uwe Bahnweg vom KreisSportBund Harburg-Land. Mit der Schaffung einer neuen „Koordinierungsstelle Sport für Kinder und Jugendliche“ in Teilzeit zum 01. September 2021 geht der KSB Harburg-Land diesen Weg.

 

Die Stelle hat sich folgende Ziele gesetzt:

  • Zusammenarbeit zwischen Vereine & Schulen stärken
  • Kindern Bewegungsangebote in Kita ermöglichen (Mini-Sportabzeichen)
  • Sportabzeichen-Tage in Schulen etablieren
  • Finanzielle Förderung der Jugend-Sportabzeichen im Kreis Harburg
  • Projekttage für Trendsportarten/ Trendsportgeräte in Schulen
  • Schnupper AG durch Sportvereine über Schulvereine nach Schulschluss

 

Bereits seit 2017 ist Anika Sander Mitarbeiterin der Geschäftsstelle des KSB Harburg-Land und bearbeitete hauptsächlich die Sportabzeichen im Kreis.

Nach Erhöhung der wöchentlichen Arbeitsstunden kümmert sie sich auch um die Umsetzung der Ziele für die neue Stelle.

Durch ihre guten Kontakte zu den Vereinen wurden bereits einige Projekte gleich zu Beginn umgesetzt.

 

Schon im September wurde der Sportivationstag mit rund 250 Schüler*innen mit geistiger Behinderung von 6 Schulen in Kooperation mit der Förderschule „An Boerns Soll“ und dem Sportverein „Blau-Weiss Buchholz“ und dem KreisSportBund Harburg-Land durchgeführt und von der Koordinierungsstelle hauptamtlich mit organisiert.

 

Im Oktober folgten dann 2 Mini-Sportabzeichen in Kooperation mit dem SV Holm-Seppensen und den Kindergärten „Am Schooltsolt“ und „Montessori“ aus Buchholz mit insgesamt ca.  140 Kindern.

 

Im November wurde noch eine weitere Mini-Sportabzeichen-Veranstaltung mit dem TSV Stelle und dem „Evangelischen Kindergarten Stelle“ mit 50 Kindern veranstaltet.

 

Aktuell arbeitet der KSB Harburg-Land an einer Ganztagskooperation zwischen einer Grundschule und einem Sportverein. Beide Seiten sind sich einig, dass eine Kooperation eine Bereicherung für die Kinder sein wird. Jetzt heißt es, eine Brücke zwischen den Partnern zu bauen und mögliche Zweifel aus dem Weg zu räumen. „Mit der Unterstützung der Sportjugend Niedersachsen und dem bereitgestellten Informationsmaterial werden viele Fragen schnell beantwortet und Vorteile aufgezeigt“ so Anika Sander vom KSB Harburg-Land.

 

Für das Jahr 2022 werden Sportabzeichen-Tage mit verschiedenen Schulen und Sportvereinen als Kooperationspartnern geplant. Hier ist man bereits in guten Gesprächen und wird diese im Frühsommer umsetzten.
Durch das Förderprogramm der Sparkasse Harburg-Buxtehude und dem KreisSportBund Harburg-Land profitieren die Schulen und Vereine davon auch finanziell. Die Schulen erhalten für eine Kooperation im Bereich „Sportabzeichen“ € 200,- und die Sportvereine erhalten eine Summe pro Jugend-Sportabzeichen.

 

Des Weiteren werden auch weiter Minisportabzeichen-Tage mit Kindergärten und Sportvereinen geplant. Das Konzept stößt bei den Erziehern/innen auf viel Zustimmung und bei den Kindern auf große Begeisterung.

 

Auch ist die Anschaffung einer Sportstation beim KSB Harburg-Land in Planung. Diese soll dann nach Möglichkeit gemeinsam mit Vereinen an Schulen vorgestellt werden und den Vereinen zur Ausleihe zur Verfügung gestellt werden.

 

Es gibt viele Projekte! Das Jahr 2022 wird sportlich.

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.