Sportstättenbau

Der Landessportbund fördert Sportstättenbaumaßnahmen mit bis zu 30 % bei Bestandssichrungsmaßnahmen bzw. 35% bei Bestandsentwicklungen der förderfähigen Kosten, jedoch mit max. 100.000,-€

Für eine Beantragung von Fördergelder sind diverse Unterlagen einzureichen.

 

Voraussetzung für die Förderung von Maßnahmen unter 25.000€ ist u.a. die Teilnahme an einer Qualifixverantstaltung zum Thema Sportstättenbau oder ein Beratungsgespräch mit dem zuständigen KSB. Bei Maßnahmen über 25.000€ muss ein Beratungsgespräch geführt werden.

 

Weitere Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Baumaßnahme erst nach Zusendung der Eingangsbestätigung von uns begonnen wird.

 

Anträge zur Sportstättenbauförderung 2020 müssen bis zum 01.09.2019 bei uns eingereicht werden. Unterlagen zur Beantragung und die Richlinien finden Sie im Bereich Service - Download.

 

Sollten Sie  Fragen zur Sportstättenbauförderung haben, melden Sie sich gerne in der KSB-Geschäftsstelle.

 

Zudem gibt es auch im Vorwege z.B. bei der Planung schon Möglichkeiten der Förderung z.B. Klima(s)check,  über die Kommunalrichtlinie bei energetischen Sanierungsmaßnahmen, oder Sportraumentwicklungsprozesse. Informationen dazu finden Sie ebenfalls im Anhang bzw. unter folgendem Link.

https://www.lsb-niedersachsen.de/lsb-themen/lsb-sportentwicklung/richtlinien-sportentwicklung/se-richtlinie-sportstaettenbau/

 

Weitere Informationen zu den vielfältigen Förderprogrammen des Landes Niedersachsen können Sie unter diesem Link abrufen.