Sportstättenbau

Der Landessportbund fördert Sportstättenbaumaßnahmen mit bis zu 30 % bei Bestandssichrungsmaßnahmen bzw. 35% bei Bestandsentwicklungen der förderfähigen Kosten, jedoch mit max. 100.000,-€

Für eine Beantragung von Fördergelder sind diverse Unterlagen einzureichen.

 

Voraussetzung für die Förderung von Maßnahmen unter 25.000€ ist u.a. die Teilnahme an einer Qualifixverantstaltung zum Thema Sportstättenbau oder ein Beratungsgespräch mit dem zuständigen KSB. Bei Maßnahmen über 25.000€ muss ein Beratungsgespräch geführt werden.

Der LandesSportBund bietet das Qualifix in Form von Online-Seminaren zum Thema "Sportstättenbauförderung" an. Die Termine sind hier zu finden.

 

Weitere Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Baumaßnahme erst nach Zusendung der Eingangsbestätigung von uns begonnen wird. Bei Maßnahmen über 25.000 € kann der KSB vorerst keinen "vorzeitigen Maßnahmebeginn" erteilen d.h. diese können erst nach Bewilligung (bis Ende Februar des Förderjahres) begonnen werden. Außnahmen sind mit dem LandesSportBund Niedersachsen abzustimmen.

 

Anträge zur Sportstättenbauförderung 2023 müssen bis zum 01.09.2022 bei uns eingereicht werden. Unterlagen zur Beantragung und die Richlinien finden Sie im Bereich Service - Download.

 

Sollten Sie  Fragen zur Sportstättenbauförderung haben, melden Sie sich gerne in der KSB-Geschäftsstelle.

 

Zudem gibt es auch im Vorwege z.B. bei der Planung schon Möglichkeiten der Förderung z.B.  über die Kommunalrichtlinie bei energetischen Sanierungsmaßnahmen, oder Sportraumentwicklungsprozesse. Informationen dazu sind unter folgendem Link zu finden.

  

Bei einer kommunalen Förderung von mehr als 50% müssen Vereine das Tariftreue- und Vegabegesetzt zu beachten. Hierbei sind verschiedene Wertgrenzen und Schwellenwerte zu berücksichtigen.

erklärende Tutorials zum Vergaberecht sind im Blog von B_I Medien zu finden.

  

Weitere Informationen zu den vielfältigen Förderprogrammen des Landes Niedersachsen können Sie unter diesem Link abrufen.

Das OnlineTutorial des LSB "Von der Idee bis zum Antrag" gibt einen ersten Überblick über die wichtigsten Punkte der LSB Sportstättenbau Förderung.

Ein zweites OnlineTutorial des LSB erläutert den Weg von der Bewilligung eines Förderantrages bis zum Verwendungsnachweis inkl. Hinweisen auf einzuhaltene Fristen.

 

Weitere Förderprogramme:

 

N-Bank: Förderung von Energiesparmaßnahmen

Es werden investive Maßnahmen im Bereich energetische Sanierung von gemeinnützigen Organisationen gefördert. Der Zuschuss beträgt dabei bis zu 70% der förderfähigen Ausgaben (Beihilfeintensitäten gemäß AGVO sind zu berücksichtigen)

Energieeinsparung und Energieeffizienz bei gemeinnützigen Organisationen | NBank

 

Kommunalrichtlinie vom Bund: Förderung von Energiesparmaßnahmen:

Sportvereine mit Gemeinnützigkeitssatus können über das Bundesprogramm Zuschüsse für Klimaschutzinvestitionen beantragen. Je nach Förderschwerpunkt werden 25 bis 40% der Kosten übernommen. Weitere Infos was wie gefördert wird, sowie den Link zum Antrag findet ihr hier: Bundesprogramm "Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten"- Landessportbund Niedersachsen (lsb-niedersachsen.de)

 

BAFA - Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG): Förderung von Energiesparmaßnahmen:

BEG: Programm zur Förderung von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien. Förderfähig sind dabei alle Maßnahmen an Gebäuden, die die Energieeffizienz verbessern. Auch die Fachplanung und Baubegleitung der Maßnahmen durch Experten wird bezuschusst.

BAFA - Förderprogramm im Überblick

 

KFW: Förderkredite und Zuschüsse für soziale Organisationen und Vereine: Förderung von Energiesparmaßnahmen/ Infrastruktureller Basisversorgung.

KFW Förderprogramme laufen als Zuschuss oder als Kredit:

Gefördert werden unter Anderem Corona Hilfen für gemeinnützige Organisationen, der Ausbau der Infrastruktur in der Kommune, das Sanieren oder der Neubau von Nichtwochngebäuden zu Effizienzgebäuden, Zuschuss zu Brennstoffzellen (innovative Energiegewinnung) etc.

Förderprodukte für soziale Organisationen und Vereine | KfW

 

Land Niedersachsen: Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten: Förderung in städtebaulichen Erneuerungsgebieten:

Die Sanierung und der Ausbau von Sportstätten wird unterstützt. In Sonderfällen sind der Ersatzneubau und Neubau förderfähig.

Folgende Ziele hat das Förderprogramm:

  • Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse
  • Schaffung von Orten zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der sozialen Integration aller Bevölkerungsgruppen
  • Förderung der Gesundheit der Bevölkerung.

Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten | Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (niedersachsen.de)

 

ZILE: Förderung ländlicher Regionen

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung | Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (niedersachsen.de)

 

LEADER: Förderung ländlicher Regionen

Leader ist ein Förderprogramm des Bundes, zur Entwicklung des ländlichen Raumes.

In der aktuellen Förderperiode stehen insgesamt 110 Millionen für Projekte zur Verfügung.

In der neuen Förderperiode ab 2023, stehen insgesamt 160 Millionen zur Verfügung. Bereits im Frühjahr 2022 können Projektanträge gestellt werden, die im Anschluss bis 2023 geprüft werden.

 

Aktion Mensch: Förderprogramme Schwerpunkt Inklusion:

Förderung von kleinen und großen Projekten, mit dem Ziel Barrierefreiheit. Dabei werden neben dem Umbau von z.B. Sportstätten auch Projekte gefördert, die dazu beitragen, dass Menschen mit und ohne Behinderung allen Lebensbereiche miteinander teilen können.

Im kleinen Förderprogramm werden bei maximal 5000€ 100% der Kosten übernommen

Im großen Förderprogramm werden 90% der Kosten gedeckt, dabei liegt der Höchstbetrag bei 350.000 €

Förderprogramm Barrierefreiheit für alle - Förderprogramm Barrierefreiheit für alle - Aktion Mensch (aktion-mensch.de)

 

Digitalbonus Vereine in Niedersachsen

Investition zur Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen oder Prozessen und die Verbesserung der IT-Sicherheit

Zuschuss von 70%

Förderhöhe von mindestens 3.500 Euro bis maximal 10.000 Euro

Digitalbonus.Vereine.Niedersachsen | NBank

 

Lotto-Sport-Stiftung: Sport vor Ort:

Folgende Projekte werden unter Anderem gefördert:

Entwicklung neuer Sportangebote im Verein

Digitalisierungsvorhaben im Verein

Kleinere Sanierungsarbeiten

Anschaffung dringend benötigter Sportgeräte und Ausstattung

Integration durch Sport

Notfallhilfen zur Aufrechterhaltung des Spielbetriebes

 

Geschlossene nicht begonnene Einzelprojekte einmalig mit 3.000€, es werden 50% der Kosten gedeckt

Sport vor Ort – Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung

 

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.