Aktuelles

23.11.2020Die ÜL C-Ausbildung 2021

 Flexibel. Einfach. Teilnehmendenfreundlich:  Die ÜL C-Ausbildung Breitensport (sportartübergreifend) qualifiziert Engagierte in den Vereinen als ÜL tätig zu werden. Die Ausbildung umfasst 120 LE. Sie gliedert sich in drei Modul-Bereiche, wobei die Reihenfolge auf dem Weg zur Lizenzerlangung keine Rolle spielt.

 

C 30-Modul: „Sport verstehen und vermitteln“. In 30 LE werden grundsätzliche Inhalte zu Gruppenleitung, Stundenplanung und Persönlichkeitsentwicklung thematisiert.

 C 40-Modul: „Kinder/Erwachsene bewegen und begleiten“. 40 LE Auswahlmöglichkeit zwischen Profil entweder für die Zielgruppe Kinder oder die Zielgruppe Erwachsene. Bewegungsangebote für die jeweilige Zielgruppe werden eingehend behandelt.

 C 50-Flex-Modul: „Flexible Vielfalt“. 50 LE sind frei wählbar aus dem flächendeckenden Fortbildungsprogramm aller niedersächsischen Sportbünde, von mehreren kleineren Veranstaltungen (ab 2 Lerneinheiten) bis hin zu Kompaktangeboten (max. 40 Lerneinheiten) in sowohl Online- als auch Präsenzformaten. Alle Flex-Module sind immer gekennzeichnet mit dem Satz: „Diese Fortbildung ist im C 50 Flexbereich der ÜL C Ausbildung Breitensport anerkannt.“

 

 

03.02.2021Übungsleiterbezuschussung 2021

Die ÜL/T Bezuschussung 2021 kann ab Mitte März bis zum 31.05.2021 im LSB-Intranet beantragt werden. Die Pflege (hinzufügen/löschen von ÜL/T) der Übungsleiterliste ist bereits jetzt - nach Abschluss der ÜL/T Bezuschussung 2020 - möglich.

Die Anleitung für die Vereine/ Vorgehensweise zur Übungsleiter/Trainer-Abrechnung 2021 vom LSB findet ihr hier.

Bei Fragen zur ÜL/T Bezuschussung meldet euch bitte in der KSB-Geschäftsstelle.

 

Der RSB Hannover bietet eine digitale Infoveranstaltung zum online gestützten Antragsverfahren der Übungsleiterbezuschussung am Dienstag, den 23. März 2021 an. Zur Anmeldung geht es hier.

 

26.01.2021Wichtige Informationen des Bundesfinanzminesterium für Finanzen

Steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für von der Corona-Krise Betroffene; Ergänzung und Verlängerung des zeitlichen Anwendungsbereichs des BMF-Schreibens vom 9. April 2020.

Diese Regelungen waren befristet bis Ende 2020 eingeführt worden. Das Bundesministerium der Finanzen hat mit Schreiben vom 18.12.2020 und 22.12.2020 den zeitlichen Anwendungsbereich der entsprechenden BMF-Schreiben bis zum 31.12.2021 verlängert.

 

BMF-Schreiben vom 09.04.2020

BMF-Schreiben vom 18.12.2020

25.03.2021Maximalfördersumme aus dem Corona-Sonderprogramm für Sportorganisationen wird verdoppelt

Pistorius: „Schnelle und unbürokratische Hilfe für niedersächsische Sportvereine“
Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat eine Erhöhung der Maximalfördersumme aus dem Corona-Sonderprogramm für Sportorganisationen auf den Weg gebracht. In enger Abstimmung mit dem Landessportbund Niedersachsen e.V. (LSB), dem Niedersächsischen Finanzministerium sowie dem Niedersächsischen Landesrech-nungshof wurde die bereits für das Jahr 2021 angepasste Richtlinie so angepasst, dass Sportvereine jetzt bis zu 100.000 Euro aus dem Sondervermögen abrufen können.

Die Richtlinien und weitere Informationen finden Sie unter Downloads "Corona-Informationen für Vereine"

29.03.2021Umfrage - SicherImSport

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen beteiligt sich mit weiteren acht Landessportbünden an dem Forschungsprojekt „SicherImSport – Sexualisierte Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport – Häufigkeiten und Formen sowie der Status Quo der Prävention und Intervention“. Es wird federführend vom Landessportbund NRW gefördert und von der Bergischen Universität Wuppertal sowie dem Universitätsklinikum Ulm durchgeführt. Im Fokus ist der Breitensport, die Studie ergänzt die Studie "Safe Sport" aus dem Jahr 2016, die sexualisierte Gewalt im Leistungssport untersucht hatte.

Weitere Informationen

 

Link zur Teilnahme: Umfrage (unipark.de)

01.04.2021Sportstättenbauförderung 2021

Im vergangenen Jahr haben erneut einige Mitgliedsvereine des Kreissportbundes (KSB) Harburg-Land die Möglichkeit genutzt, für ihre Sportstättenbaumaßnahmen einen Antrag auf eine finanzielle Unterstützung zu stellen. 18 Vereine erhielten im März ihre Bewilligungen.

Aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen erhalten diese Vereine über den LSB/KSB eine Förderung in Höhe von max. 30% der förderfähigen Gesamtkosten Ihrer Investition.

Für Ihre Investition in Höhe von 720.721€  erhalten die Vereine in diesem Jahr einen finanziellen Zuschuss von 211.735€. 

Gefördert werden Maßnahmen wie z.B. Bau/Umstellung von Flutlichtanlagen, Umstellung auf elektronischen Schießbetrieb, Sanierungen von Vereinsheimen, Sporthallen und Schützenhäuser, etc. 

Informationen zur Sportstättenbauförderung

09.04.2021Allgemeinverfügung des Landkreises Harburg aufgehoben

Mit der aufhebung der Notbremse gelten im Landkreis Harburg wieder die Regelungen der Landesverordnung vom 29. März für Regionen mit einer Inzidenz zwischen 35 und 100.
Kinder und Jurgendliche bis einschließlich 14 Jahren dürfen unter freiem Himmel in einer festen Gruppenzusammensetzung von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen zuzüglich zwei Betreuungspersonen Sport mit Kontakt betreiben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite vom Landkreis Harburg

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.