Aktuelles

Bitte klicke auf das gewünschte Thema

23.11.2020Die ÜL C-Ausbildung 2021

 Flexibel. Einfach. Teilnehmendenfreundlich:  Die ÜL C-Ausbildung Breitensport (sportartübergreifend) qualifiziert Engagierte in den Vereinen als ÜL tätig zu werden. Die Ausbildung umfasst 120 LE. Sie gliedert sich in drei Modul-Bereiche, wobei die Reihenfolge auf dem Weg zur Lizenzerlangung keine Rolle spielt.

 

C 30-Modul: „Sport verstehen und vermitteln“. In 30 LE werden grundsätzliche Inhalte zu Gruppenleitung, Stundenplanung und Persönlichkeitsentwicklung thematisiert.

 C 40-Modul: „Kinder/Erwachsene bewegen und begleiten“. 40 LE Auswahlmöglichkeit zwischen Profil entweder für die Zielgruppe Kinder oder die Zielgruppe Erwachsene. Bewegungsangebote für die jeweilige Zielgruppe werden eingehend behandelt.

 C 50-Flex-Modul: „Flexible Vielfalt“. 50 LE sind frei wählbar aus dem flächendeckenden Fortbildungsprogramm aller niedersächsischen Sportbünde, von mehreren kleineren Veranstaltungen (ab 2 Lerneinheiten) bis hin zu Kompaktangeboten (max. 40 Lerneinheiten) in sowohl Online- als auch Präsenzformaten. Alle Flex-Module sind immer gekennzeichnet mit dem Satz: „Diese Fortbildung ist im C 50 Flexbereich der ÜL C Ausbildung Breitensport anerkannt.“

 

 

26.01.2021Wichtige Informationen des Bundesfinanzminesterium für Finanzen

Steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für von der Corona-Krise Betroffene; Ergänzung und Verlängerung des zeitlichen Anwendungsbereichs des BMF-Schreibens vom 9. April 2020.

Diese Regelungen waren befristet bis Ende 2020 eingeführt worden. Das Bundesminesterium der Finanzen hat mit Schreiben vom 18.12.2020 und 22.12.2020 den zeitlichen Anwendungsbereich der entsprechenden BMF-Schreiben bis zum 31.12.2021 verlängert.

 

BMF-Schreiben vom 09.04.2020

BMF-Schreiben vom 18.12.2020

25.03.2021Maximalfördersumme aus dem Corona-Sonderprogramm für Sportorganisationen wird verdoppelt

Pistorius: „Schnelle und unbürokratische Hilfe für niedersächsische Sportvereine“
Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat eine Erhöhung der Maximalfördersumme aus dem Corona-Sonderprogramm für Sportorganisationen auf den Weg gebracht. In enger Abstimmung mit dem Landessportbund Niedersachsen e.V. (LSB), dem Niedersächsischen Finanzministerium sowie dem Niedersächsischen Landesrech-nungshof wurde die bereits für das Jahr 2021 angepasste Richtlinie so angepasst, dass Sportvereine jetzt bis zu 100.000 Euro aus dem Sondervermögen abrufen können.

Die Richtlinien und weitere Informationen finden Sie unter Downloads "Corona-Informationen für Vereine"

01.04.2021Sportstättenbauförderung 2021

Im vergangenen Jahr haben erneut einige Mitgliedsvereine des Kreissportbundes (KSB) Harburg-Land die Möglichkeit genutzt, für ihre Sportstättenbaumaßnahmen einen Antrag auf eine finanzielle Unterstützung zu stellen. 18 Vereine erhielten im März ihre Bewilligungen.

Aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen erhalten diese Vereine über den LSB/KSB eine Förderung in Höhe von max. 30% der förderfähigen Gesamtkosten Ihrer Investition.

Für Ihre Investition in Höhe von 720.721€  erhalten die Vereine in diesem Jahr einen finanziellen Zuschuss von 211.735€. 

Gefördert werden Maßnahmen wie z.B. Bau/Umstellung von Flutlichtanlagen, Umstellung auf elektronischen Schießbetrieb, Sanierungen von Vereinsheimen, Sporthallen und Schützenhäuser, etc. 

Informationen zur Sportstättenbauförderung

22.04.2021DOSB Lizenzverlängerung 2021 der Landesfachverbände

Der LandesSportBund Niedersachsen führt im Jahr 2021 eine einjährige automatische Verlängerung für die auslaufenden DOSB Lizenzen Übungsleiter C „Breitensport“ und Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ auch ohne ausreichende Fortbildungsbescheinigungen (FB) durch.

Informationen zur  Lizenzverlängerungen einiger Landesfachverbände bei fehlenden/geringen Fortbildungsmöglichkeiten wegen der Corona-Pandemie im Jahr 2021 sind hier zu finden.

29.09.2021Der LandesSportBund Niedersachsen bietet auf dem LSB Online-Campus zahlreiche digitale Aus- und Fortbildungen an.

Der LandesSportBund Niedersachsen bietet auf dem LSB Online-Campus zahlreiche digitale Aus- und Fortbildungen an. Die Teilnehmenden können dabei zwischen kurzen Online-Seminaren,  vertiefenden  Online-Kursen oder Blended Learning Formaten (Mischung aus Präsenz- & Onlinephasen) auswählen.

Hier geht es zum Online-Campus vom LSB Niedersachsen

01.10.2021Abschluss des Bildungprojektes "LebensWege - Naturerleben für Menschen mit und ohne Demenz"

„LebensWege – Naturerleben für Menschen mit und ohne Demenz“ war der Titel eines Bildungsprojektes, dass die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Lüneburg e. V., dem Kreissportbund Harburg-Land e. V., dem Naturpark Lüneburger Heide und den Wanderfreunden Nordheide e. V. durchgeführt hat.

Eine ausführliche Beschreibung des Projektes finden Interessierte ab sofort auf der Internetseite der Naturschutzakademie  Auch die neue Broschüre „LebensWege“ ist ab heute kostenlos und wahlweise als digitale oder Druckversion erhältlich. Die Publikation vermittelt grundlegendes Hintergrundwissen sowie praktische Impulse für demenz-sensible Naturangebote.
weitere Informationen

05.10.2021€ 5000 für Jugend-Sportabzeichen 2020 an 29 Vereine und 4 Schulen übergeben

Alle Sportler*innen sind sich einig, dass 2020 ein schwieriges Jahr für alle war. Besonders deutlich wird dies an dem Verlust vieler Mitglieder, über den langen Zeitraum, in dem nur wenig bis gar kein Sport stattfand.

Wenig verwunderlich ist, dass auch die Anzahl der abgelegten Sportabzeichen um über 850 im Kreis Harburg-Land zurückging.
Schön ist, dass trotz der widrigen Umstände 1659 Personen erfolgreich ihr Sportabzeichen absolviert haben. Das große organisatorische Engagement der Sportabzeichenprüfer*innen und der Sportvereine wurde am 01.10.2021 von Jörn Stolle, Leiter der Unternehmenskommunikation der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Anika Sander und Uwe Bahnweg vom KreisSportBund Harburg-Land gewürdigt.

€ 3000 stellte die Sparkasse Harburg-Buxtehude und € 2000 der KreisSportBund Harburg-Land für die Förderung der Jugend-Sportabzeichen zur Verfügung. Für jedes abgelegte Jugend-Sportabzeichen im Jahr 2020 erhielten die Vereine € 5,50. Somit konnten sich die 29 Sportabzeichen-Beauftragten über Förderungen zwischen € 22,00 und € 434,50 freuen.

Für die Zukunft stellt die Förderung einen finanziellen Anreiz, für das weitere Bemühen um noch mehr Sportabzeichen, in den Vereinen dar.

Doch nicht nur Vereine wurden an diesem Tag geehrt.
Auch vier Schulen erhielten jeweils ein Preisgeld für ihr sportliches Engagement im Sinne des Sportabzeichens.
Gefeiert haben die Kinder der 4. Klasse der Grundschule Fliegenberg die Förderung von € 300 und nahmen den symbolischen Scheck entgegen. Sie hatten im vergangenen Jahr ihr Sportabzeichen während des Sportunterrichts mit der Sportabzeichen-Beauftragten vom MTV Germania Fliegenberg Christiane Anspach-Schreiber abgelegt.
Auch die Grundschule in Egestorf freut sich über € 300. Bei einem Sportabzeichen-Tag, organisiert von Walter Allert vom MTV Egestorf konnten die Kinder beim Werfen, Springen und Laufen ihr sportliches Können unter Beweis stellen.

Des Weiteren erhielten die Grundschule Hanstedt und die Förderschule An Boerns Soll jeweils € 200 für ihr sportliches Engagement im Sinne des Sportabzeichens.

01.11.2021Seid dabei-macht mit ! beim Todtglüsinger SV

Eine gute Idee vom KSB. Alle Vereine im Landkreis waren aufgerufen, am Wochenende 18./19.9.2021 bei der Aktion „Seid dabei – macht mit“ durch ein gutes Programm die Menschen wieder an die Existenz der Sportvereine zu erinnern. 15 Programmpunkte am Samstag und 17 am Sonntag. Unser Verein hatte das größte Programm.

Der Samstag war wettermäßig nicht so gut, somit waren einige Draußenangebote beeinträchtigt. Die Angler hatten allerdings großen Zulauf und auch bei Kids in Action konnte Maike Hiller mit der Anzahl der Mitmacher zufrieden sein.

 Am Sonntag schien die Sonne, vor dem Haus am See fanden Vorführungen statt, innen konnten sich Interessierte beim Sling-Training, Yoga oder Line-Dance austoben. Kaffee und Kuchen gab es für alle kostenlos. Hier nochmals Dank an die Spender. Auf dem See tummelten sich die Angler in ihren Booten und etliche probierten Kanufahren aus. Es herrschte eine idyllische Volksfeststimmung. Ab 16.00 Uhr warb die Badminton-Abteilung in der Halle in der Poststraße um neue Mitglieder. Als Draufgabe hatten die Badminton-Spieler noch einen kleinen Parcours aufgebaut, auf dem Kinder sich im Hobby Horsing üben konnten. Mit überraschend vielen Interessierten.             

23.11.2021DSA: Verlängerung Abnahmemöglichkeit Schwimmen bis Ende 2022

Update zum Schwimmen im Kinder- und Jugendbereich:

Im Bereich der Schwimmabnahmen für Kinder und Jugendliche herrscht weiterhin eine prekäre Lage. Durch den fast kompletten Ausfall aller Schwimmkurse 2020 gibt es nun im Jahr 2021 zwei Jahrgänge, die sich um Plätze in Schwimmkursen bemühen. Dies ist auch durch die zusätzlichen Angebote nicht abzufedern. Deshalb würden Kinder und Jugendliche, die sonst alle Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen erbracht haben, keine Urkunden erhalten.

In gemeinsamer Abstimmung mit dem Deutschen Schwimmverband (Vorstand und Landesverbände) haben wir uns deshalb auf eine Verlängerung der Abnahmemöglichkeit bis Ende 2022 geeinigt.

Der DOSB bietet deshalb im Kinder- und Jugendbereich (6-17) die Möglichkeit, die Leistungen im Bereich "Schwimmen" für die Zeit 2020 - 2022 bis Ende 2022 nachzuliefern

22.11.2021HSV Stöckte - Judoabteilung gewinnt Preise beim Stern des Sports

1. Lockdown:

Aktionen waren unter anderem ein Preisausschreiben bei dem Judowissen mit Allgemeinwissen verknüpft wurde. Am Anfang gab es ein wöchentliches Trainingsvideo pro Gruppe und ein Erinnerungsvideo an bessere Zeiten wurden zuverlässig den Kindern präsentiert. An Ostern wurde ein Flashmob mit Zauntraining auf Distanz veranstaltet und alle Mitglieder erhielten neben einem Schokoosterhasen ein Brief für die Aufnahme des Onlinetrainings.  Das angekündigte Onlinetraining wurde vorerst 2-mal die Woche abgehalten. Neben neuen „Trainingsaltag“ wurden parallel weiterhin Aktionstage durchgeführt. Innerhalb eines Zeitraums von 14 Wochen wurde die Judo-Safari@home durchgeführt, bei der die Teilnehmer Challenges erfolgreich absolvieren mussten. Des Weiteren wurde Outdoortraining eingeführt mit spaßigen Aktionen und Belohnungen für die Kinder. Im Mai 2020 wurde dann ein virtuelles Kreisturnier veranstaltet, welches es in dieser Form vorher auch noch nicht gab.

Ganz große Wellen schlug die Quizshow „Schlag den Judoka“, welche erst für Mitglieder im Verein durchgeführt wurde, dann auf Bundesebene wiederholt wurde und sogar dem Niedersächsischen Verband vorgeführt wurde. Im Verlaufe des Jahres wurde auch das Hallentraining wieder aufgenommen, jedoch auf Distanz. Während den Sommerferien überlegte sich das Judoteam wieder ein buntes Programm: Unter anderem waren sie Surfen, veranstalteten einen „Spiele ohne Grenze“ Nachmittag, einen Überraschungsausflug nach Fehmarn und eine Seilbahn über die Luhe.

 

Der Trainingsbetrieb lief vorerst normal an, jedoch nur für 5 Wochen. Während dieser Zeit nahmen die Kinder an der Südamerikanischen Meisterschaft Teil. Das Trainerteam des HSV Stöckte drehte ein Video zu den Judowerten, welches den damaligen Bundestrainer der U18 dazu bewegte dem Trainerteam ein Onlinetraining für die Kinder zu schenken. Während der Herbstferien wurde eine Ausfahrt über 4 Tage voller Aktionen veranstaltet.

 

2. Lockdown:

Zu dem Programm gehörte neben dem an 3 Tagen in der Woche stattfindenden Online-Training das Einladen von einem renommierten bayrischen Trainer, 2 Online-Spieleabende, gemeinsam online kochen, einen Japanworkshop live aus Tokio, gemeinsamen Online basteln, ein Film-schneide Workshop Teil 1 und 2, sowie ein jeder Zeit verfügbares Angebot. Über 50 Stunden Dreharbeiten wurden geleistet, um das Prüfungsprogramm mit einem Dummy zu verfilmen und in gleicher Höhe Stunden, um diese zu schneiden. Den Sportlern sind Anleitungen für das Basteln eines Dummys sowie sämtliche Judotechniken mit Dummy oder Alltagsmaterialien zur Verfügung gestellt worden. Im Dezember und Januar veranstaltete die Judoabteilung einen sportlichen Adventskalender mit einem sportlichen Workout und Bastelanleitung/ Backrezept gegen die Langeweile. Eine weitere Kreismeisterschaft, bei der die Teilnehmer Techniken mit einem Dummy vorführen mussten, wurde veranstaltet. Des Weiteren wurde im Dezember ein Rätselwettbewerb veranstaltet.

26.11.2021Aktion der Sporthilfe: Weihnachtsgeschenke

Die Sporthilfe Niedersachsen möchte verletzte Sportler*innen, die über die in der Weihnachtszeit im Krankenhaus liegen unterstützen.

Ihr wollt bei der Aktion mitmachen? Die zugehörige PDF Datei findet ihr hier!

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.