Aktuelles

Bitte klicke auf das gewünschte Thema

01.10.2022Bundesfreiwilligendienst beim KSB Harburg Land 2022

Bundesfreiwilligendienst beim Kreissportbund Harburg Land

Du bist sportbegeistert und hast Lust die Abläufe der Vereinsarbeit und die der Organisation darüber kennenzulernen und dabei deine Trainerlizenz im Breitensport zu machen? Dann ist der Bundesfreiwilligendienst beim KSB Harburg-Land vielleicht genau das Richtige für dich!

 

Wir vom Kreissportbund Harburg-Land suchen eine/n Bundesfreiwilligendienstler*in. Wir suchen eine/n Freiwilligendienstler*in, die/der mindestens 18 Jahre alt ist, einen Führerschein besitzt und daher mobil ist.

 

Als Freiwilligendienstler*in schnupperst du in die tägliche Arbeit in einem Kreissportbund mit rein, unterstützt und übernimmst die Öffentlichkeitsarbeit, begleitest die Organisation und Durchführung von Aktionstagen und pflegst Social Media, sowie die Internetseite des Kreissportbundes. Dadurch, dass du mit Menschen arbeitest, die ehrenamtlich in einem Verein tätig sind, kommt es vor, dass du nach Absprache auch abends oder auch am Wochenende eingesetzt werden könntest. 

Der Bundesfreiwilligendienst generell ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, dessen Ziel darin besteht das Interesse von jungen Menschen für ein freiwillig ehrenamtliches Engagement zu fördern und ihnen einen Einblick in die Arbeitswelt zu ermöglichen. Innerhalb des Jahres erlernen die Freiwilligendienstler*innen verschiedene Kompetenzen, wie z.B. Verantwortung für sich und für andere zu übernehmen.

 

Das erwartet eine/n Bundesfreiwilligendienstler*in:

  • eine abwechslungsreiche Vollzeittätigkeit (39 Stunden/Woche) und spannende Einsatzfelder in verschiedenen Bereichen
  • Erwerb von Qualifikationen im Sport durch praktische Tätigkeiten und Fortbildungen
  • eine Zeit der beruflichen und persönlichen Orientierung und Weiterbildung
  • 25 Seminartage, bei deren erfolgreicher Teilnahme z.B. eine Übungsleiter C-Lizenz erworben werden kann
  • Organisation und Durchführung eines Projektes
  • Praxiscoaching zur Verbesserung der ÜL Tätigkeit
  • Teilnahme an selbstausgewählten sportlichen und pädagogischen Fortbildungen
  • 26 Urlaubstage
  • pädagogische Begleitung durch Fachkräfte
  • Übernahme des Sozialversicherungsbeitrages
  • Weiterzahlung des Kindergeldes
  • Anrechnung als Wartesemester bei Universitäten und Hochschulen
  • ein offizielles Zeugnis nach erfolgreicher Beendigung des Dienstes

 

Falls du Interesse hast, schicke uns gerne deine Bewerbung an info@KSB-Harburg-Land.de oder melde dich telefonisch unter 04171-67694-0 und komme nach Absprache persönlich vorbei.

26.09.2022Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe: SV Holm-Seppensen unter den bundesweiten Preisträgern

Große Freude beim SV Holm-Seppensen: Der Sportverein ist als einer der Sieger des bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerbs 2021 der Sparkassen-Finanzgruppe mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung erhält der Verein aus der Nordheide für sein Projekt „Mini-Sportabzeichen für Kinder im Alter von 3-6 Jahren“, an dem über 500 Kinder teilgenommen haben. Die Auszeichnung übergab Cord Köster, Regionaldirektor der Sparkasse Harburg-Buxtehude, an Karin Iske und Rainer Hauenschild aus dem Vorstand des SV Holm-Seppensen sowie den Sportabzeichen-Beauftragten Dierk Ulber.

 

Weitere Informationen finden Sie hier!

 

20.09.2022Sportpolitisches Forum 16.09.2022

Mehr als 50 Vertreter:innen aus Vereinen und Verbänden folgten der Einladung des KSB in die Burg Seevetal und nutzten die Gelegenheit mit den anwesenden zehn Politikern und Politikerinnen über die Sorgen und Nöte der Sportvereine und des Ehrenamts zu diskutieren. Die zehn sportpolitischen Erwartungen des LSB für die Landtagswahl im Oktober stellte LSB-Vizepräsident Andre´ Kwiatkowski vor. Für einen vielfältigen Vereinssport !

14.09.2022Ehrenamt überrascht

Die vom LSB Niedersachsen in Zusammenarbeit mit den Sportbünden initiierte Aktion „Ehrenamt überrascht“ geht in die 5. Runde. Ab sofort können die Sportvereine dem Kreissportbund Harburg-Land e.V. freiwillig Engagierte aus ihren Reihen für die Auszeichnung zur „Vereinsheldin“ oder zum „Vereinshelden“ vorschlagen. 

„Ehrenamt überrascht“ bietet die Chance, engagierte Helferinnen und Helfer jenseits der Ehrungsordnung zu würdigen. Idealistinnen und Idealisten aus der zweiten Reihe, die für den Vereinssport so unglaublich wichtig sind. 

Bis zum 30. November 2022 können die Sportvereine ihre Vorschläge beim KSB über das digitale Nominierungsformular einreichen 

Nominierungsformular 

Der Aktionszeitaum von Ehrenamt überrascht wird dieses Jahr wie gewohnt mit der Woche des bürgerschaftlichen Engagements starten. Die Laufzeit für die Durchführung der Überraschungen ist vom 09.09.2022 begrenzt bis 31.01.2023. 

Im Anschluss sollen alle Ehrungen im Internet mit Bild veröffentlicht werden.

Einen Leitfaden zum Hochladen eurer Aktion findet ihr hier.

13.09.2022LSB erweitert Förderprogramm

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen stellt bis Ende 2022 150.000 Euro bereit, damit Vereine, Landesfachverbände und Sportbünde Förderung für Mitgliedsbeiträge, individuelle Sportausrüstung und Schutzausstattung für Geflüchtete – unabhängig von der individuellen Staatsangehörigkeit - beantragen können.

Die Mittel kommen aus dem Bundesprogramm Integration durch Sport und werden über das Bundesministerium des Innern und für Heimat und den DOSB zur Verfügung gestellt. Pro Verein sind bis zu 25 Mitgliedschaften für Geflüchtete förderfähig. Für individuelle Sportausrüstung wie beispielsweise T-Shirts oder Sportschuhe können Vereine bis zu 3.000,- Euro beantragen – wobei die Fördersumme für eine Einzelperson auf 250,- Euro gedeckelt ist.

„Wir freuen uns, dass mit dieser Förderung über das Bundesprogramm das ehrenamtliche Engagement vieler Aktiver in Sportvereinen deutlich erleichtert wird“, sagt der LSB-Programmleiter Robert Gräfe.

Details zu den Förderprogrammen

08.09.2022Ernährung & Bewegung mit dem SV Holm-Seppensen & Montessori Kindergarten

Zum dritten Mal innerhalb von einem Jahr besuchte der SV Holm-Seppensen unter der Leitung von Sportabzeichen-Obmann Dierk Ulber gemeinsam mit dem KreisSportBund Harburg-Land den Kindergarten Montessori in Holm-Seppensen bei Buchholz i.d. Nordheide.

Schon im Herbst 2021 lernten die Kinder den Hasen Hoppel und den Igel Bürste beim Mini-Sportabzeichen kennen. Im Frühjahr 2022 folgte dann die Fortsetzung vom Mini-Sportabzeichen „Der Heimweg“.

Nach dem großen Erfolg mit dem Mini-Sportabzeichen war der Wunsch nach einer Fortsetzung auf allen Seiten groß. Als gelernter Koch lag es für Dierk Ulber nahe den Kindern neben dem Sport auch eine gesunde Ernährung aufzuzeigen. Unter dem Motto: „Kindgerechte, gesunde Ernährung – mit Freude näher bringen“ besuchte der SV Holm-Seppensen gemeinsam mit dem KSB Harburg-Land die Vorschulkinder im Kindergarten.

Zum Aufwärmen bewegten sich die Kinder nach Gemüsesorten und kugelten u.a. wie Kartoffeln Richtung „Suppentopf“ oder machten sich lang wie ein Porree.

Als nächstes spielten die Kinder mit großen Würfeln und echtem Obst das Spiel „Obstgarten“. Unter Benennung der Obstsorten versuchten die Kinder das „Obst“ schneller in ihren Korb zu legen, als der Rabe die Nüsse sammeln konnte.

Großes Geschick bewiesen die Kinder bei der Zuordnung von Bildern mit Lebensmittel. Die Kinder überlegten sich in kleinen Gruppen welche Lebensmittel als Frühstück mit in den Kindergarten gebracht werden dürfen. Sollten wir wirklich Pommes mitbringen? „Nein“ war die übereinstimmende Antwort. Sogar das Pommes zu viel Fette haben und zu viel Salz wussten bereits die Fünfjährigen.

Im Anschluss wurden die Magnetbilder der Lebensmittel von den Kindern der rot, gelb, grünen Lebensmittel-Pyramide zugeordnet.

Nach so viel Theorie war der Bewegungsdrang wieder groß und mit HulaHoop-Reifen und Schaumstoff-Bällen ging es auf den großen Spielplatz. 2 Kinder spielten die „Fett-Detektive“ und erhielten jeweils einen Ball. Diesen versuchten sie durch die Reifen der anderen Kinder zu werfen, um so die Fette zu verbrennen. Ein lustiges Fang-Spiel mit viel Bewegung.

Ganz außer Atem versammelte man sich nach dem Spiel in der Küche des Kindergartens. Die kleinen Köche setzten ihre Kochmützen auf und halfen mit fleißigen Händen beim Gemüse- und Obstschneiden. Das Highlight war das Schütteln der ungesüßten Schoko- und Erdbeermilch.
Als Krönender Abschluss verspeisten alle gemeinsam das gekochte Gemüse und den bunten Obstsalat.

Weitere Bilder hier

30.08.2022Plogging = Jogging for Future

Die Sportjugend Harburg-Land beteiligt sich mit einer Plogging Aktion am „Worldcleanupday“ und ruft dazu auf, mitzumachen und ein Bild auf Instagramm zu posten mit dem #Plogging_SJ_HL.

 

Plogging ist ein Kofferwort, gebildet aus den Bestandteilen plocka (schwedisch für „aufheben, pflücken“) und Jogging, und steht für eine Natursportart, bei der während des Joggens und Sporttreibens die Vermüllung der Landschaft bekämpft sowie der Müll dem Recyclingkreislauf zugeführt wird. Schätzungsweise 2.000.000 Menschen ploggen täglich in 100 Ländern und einige Plogging-Veranstaltungen haben über 3.000.000 Teilnehmer angezogen. (Quelle: Wikipedia)

 

Was ist der Worldcleanupday?

Am 17. September 2022 findet die laut zugehöriger Website »größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll« statt. In Deutschland verwaltet der Verein Let’s Do It! Germany e.V. die Plattform, auf der Kommunen, Schulen, Unternehmen, Initiativen und Privatpersonen ihren Cleanup eintragen können.

https://worldcleanupday.de/

22.08.2022Startklar in die Zukunft: Neue Fördermittel

Das Niedersächsische Sozialministerium stellt aus dem Aktionsprogramm „Startklar in die Zukunft“ kurzfristig für 2022 1,5 Mio Euro für weitere Schwimmkurse sowie Sport- und Bewegungscamps bereit. Weitere Informationen findet ihr hier!

04.08.2022SEP Landkreis Harburg - Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Die Sportentwicklung im Landkreis Harburg gezielt fördern

 

Landrat Rainer Rempe und Uwe Bahnweg, Vorsitzender des Kreissportbunds Harburg-Land, unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

 

 

Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur, in der Arbeitswelt und im Schulleben wirken sich auch auf das Freizeitverhalten der Menschen aus. Vor diesem Hintergrund stellt sich für den organisierten Sport die Frage, wie ein zeitgemäßes und bedarfsgerechtes Sportangebot aussieht und mit welchen Schritten sich dieses realisieren lässt.

Antworten auf diese und weitere Fragen wollen der Landkreis Harburg und der Kreissportbund (KSB) Harburg-Land im Rahmen eines Sportentwicklungsplans erhalten, für dessen Erstellung Landrat Rainer Rempe und KSB-Vorsitzender Uwe Bahnweg jetzt die Kooperationsvereinbarung unterschrieben haben.

„Ich freue mich, dass wir die Sportlandschaft im Landkreis Harburg gemeinsam mit dem Kreissportbund noch weiter nach vorne bringen wollen. Der Sportentwicklungsplan wird eine gute Grundlage bilden, um Sportangebote künftig noch besser an die Bedürfnisse der Menschen anzupassen, Fördermittel noch gezielter einzusetzen und das Sportgeschehen im Landkreis Harburg noch besser zu koordinieren“, so Landrat Rainer Rempe. Uwe Bahnweg bedankte sich für die Unterstützung durch Kreisverwaltung und Kreispolitik. „Wir haben uns sehr über das positive Votum aus dem Kreistag gefreut und sind nun sehr gespannt auf den Start des Projektes. Die Kooperation zeigt, dass der Landkreis Harburg die Bedeutung des Sportes und die engagierte Arbeit in den Sportvereinen anerkennt und unterstützt. Für uns ein wichtiges Signal – gerade nach den zurückliegenden zwei Jahren, in denen uns die Corona-Pandemie vor viele Herausforderungen und Schwierigkeiten gestellt hat. Umso wichtiger ist es jetzt, gemeinsam Strategien zu entwickeln, um die Sportlandschaft langfristig erfolgreich aufzustellen.“

Erster Schritt auf dem Weg zu einem Sportentwicklungsplan wird eine Bestandsaufnahme und -analyse durch ein externes Unternehmen sein. Von den Kosten in Höhe von etwa 72.000 trägt der Landkreis 62.000 Euro. Die restlichen 10.000 Euro wirbt der Kreissportbund über ein Förderprogramm des Landessportbundes ein. Zur Bestandsaufnahme werden unter anderem Befragungen der Bevölkerung, der Sportvereine, aber auch der Kitas und Schulen gehören. Ermittelt werden soll außerdem der Bedarf an Sporthallen und -anlagen – sowohl für den Vereins- als auch den Schulsport. Ziel ist letztlich, aus den Ergebnissen konkrete Maßnahmen abzuleiten und diese in einen Maßnahmenkatalog aufzunehmen, der dann wiederum als Grundlage für die weitere politische Beratung und für die weitere Sportentwicklungsplanung dienen soll.

Landrat Rainer Rempe sieht in der in Kürze startenden Bedarfs- und Bestandsanalyse viele Vorteile: „Erst, wenn wir genau wissen, welche konkreten Bedürfnisse es gibt und auf welches Angebot diese derzeit treffen, können wir zielgenaue Maßnahmen ableiten. Sportförderung kann so noch effizienter und nachhaltiger stattfinden.“

29.07.2022Jung, sportlich und FAIR 2022

ie Fair Play-Initiative der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V. (DOG) schreibt auch dieses Jahr wieder den Fair Play-Preis „Jung, sportlich, FAIR“ aus. Mit „Jung, sportlich, FAIR“ sollen auch 2022 wieder faire Gesten im Sport sowie Projekte von Jugendlichen zur Thematik Fair Play ausgezeichnet werden.

Nominiert werden können Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften zwischen 12 bis 19 Jahren. Die Gewinner erhalten finanzielle Förderung von bis zu 500,00 EUR. Bewerbungsfrist ist der 31. Dezember 2022.

Fair Play steht für

- die Anerkennung und Einhaltung der (Spiel-)Regeln
- den partnerschaftlichen Umgang mit dem Gegner
- die Achtung der gleichen Chancen und Bedingungen
- die „Begrenzung“ des Gewinnmotivs (kein Sieg um jeden Preis)
- die Wahrung der Haltung bei Sieg und Niederlage

 

Das Dokument mit allen wichtigen Informationen, inklusive dem Antragsformular, findet ihr hier.

29.07.2022Schutzkonzepte: Interviewpartnerinnen und -partner gesucht

Das Uniklinikum Ulm sucht für das Projekt "Schutzkonztepte in der ehrenamtlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" - Entwicklung einer Informations- und Fortbildungsplattform" Interviewpartnerinnen und -partner für Fokusgruppeninterviews und telefonische Experteninterviews. Die Ergebnisse fließen in die Weiterentwicklung einer Informations- und Fortbildungsplattform ein und sollen helfen, diese so praxistauglich und bedarfsgerecht wie möglich zu gestalten. Mehr Informationen / Kontakt

22.07.2022Blau-Weiss Buchholz wurde mit der niedersächsichen Sportmedaille ausgezeichnet

Der Verein Blau-Weiss Buchholz wurde für seine Beispielhafte Vereinsarbeit in den Bereichen Inklusion und Leistungssport ausgezeichnet. Der 1. Vorsitzende von BW Arno Reglitzky nahm als Stellvertreter für den Verein an der Ehrung zusammen mit Stephan Weil (Ministerpräsident), Reinhard Rawe (LSB-Geschäftsführer) und Boris Pistorius (Innenminister), teil.

 

In dem Bereich Inklusion geht BW Buchholz vorbildlich voran und hat mit dem Spiel- und Sportplatz für Menschen mit und ohne Behinderung, den vielen Sportmöglichkeiten für Menschen mit Handicap und der Kooperation mit mehreren Einrichtungen, wie der Förderschule an Boerns Soll und der Lebenshilfe, vielseitige Möglichkeiten geschaffen Menschen, die aufgrund einer Behinderung körperlich eingeschränkt sind, am barrierefrei Sportbetrieb teilhaben zu lassen.

 

In dem Bereich Leistungssport wurde BW Buchholz besonders für die Sparten Lateintanz, Aerobic und Kunstturnen geehrt, welche immer wieder mit Erfolgen auf nationaler und internationaler Ebene glänzen können.

20.07.2022EHRENAMT HILFT GEMEINSAM - ankommen, mitmachen, Gesellschaft gestalten

Ab sofort könnt ihr eure Anträge auf Förderung im Programm „EHRENAMT HILFT GEMEINSAM – ankommen, mitmachen, Gesellschaft gestalten“ stellen. Alle wichtigen Informationen und Links findet ihr hier.

04.07.2022Sport im Park 2022

Alle wichtigen Informationen zu dem Programm und den Terminen findet ihr hier.

24.06.2022TuS Nenndorf - 100-jähriges Jubiläum

KSB gratuliert dem TuS Nenndorf zu seinem 100.-jährigen Jubiläum.

 

der Vorsitzende des KreisSportBundes Harburg-Land, Uwe Bahnweg, freute sich, dem Vereinsvorsitzenden des TuS Nenndorf, Gert Huwald, anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums die „Heinrich-Hünecke-Medaille“ des LandesSportBundes Niedersachsen und einen Scheck des KSB zu überreichen.

Bei seinem Grußwort zum Festakt am 24.06.2022 wies er auf die Wichtigkeit des Ehrenamtes für den Sport hin. Nur durch die Solidarität der Ehrenamtlichen in dem Sportverein, waren die ersten 100 Jahre im TuS Nenndorf zu schaffen und damit auch eine Grundlage für die nächsten Jahrzehnte gelegt.

Aber nicht nur das solidarische Zusammenwirken innerhalb der Vereine ist gefragt, sondern auch die Solidarität der Sportvereine untereinander.

Als ein gutes Beispiel dafür sei die Kooperation der vier „Rosengarten-Vereine“, TV Vahrendorf, TS Westerhof, TuS Nenndorf und SC Klecken im Rahmen der „offene Sportangebote“ genannt. Dort können jeweils die Mitglieder eines Vereines, die Angebote der anderen Vereines nutzen, ohne Zusatzkosten.

Bei einer weiteren engeren Zusammenarbeit sollte nicht die Fusion als Ziel stehen, sondern die Intensivierung der Kooperation durch ein gemeinsames Ziel, z.B. die Schaffung einer gemeinsamen Sporthalle. Nur in einer Kooperation ließe sich die Stärken der einzelnen Vereine erhalten, die Identität der Vereine mit ihrer Bindung an die Menschen und der Einbindung in die Strukturen vor Ort, die eine wesentliche Stärke der Vereine sind und bleiben müssen.

13.06.2022BFD beim Buchholzer FC

Der Buchholzer Fußball Club (BFC) hat zum 15. August 2022 noch Plätze für Absolventen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) frei.

Das Tätigkeitsfeld ist breit gefächert und beinhaltet in erster Linie die sportliche Betreuung der Jungen- und Mädchenmannschaften des BFC, aber auch die Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten sowie Arbeiten auf der vereinseigenen Sportanlage und administrative Aufgaben.
Während der Dienstzeit erwerben die Freiwilligen beim Niedersächsischen Fußballverband (NFV) unter anderem die Lizenz als Fußballtrainer (DFB-C-Schein).

Der BFC zahlt ein monatliches Taschengeld und übernimmt die Kosten für die Sozialversicherung. Der Anspruch auf Zahlung des Kindergeldes während des BFD bleibt bestehen.

Was sollten die Bewerber mitbringen? Fußballerische Kenntnisse, soziale Kompetenz im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, Aufgeschlossenheit, Zuverlässigkeit, Engagement, Selbstständigkeit, Bereitschaft zum Lernen und möglichst der Besitz eines Führerscheins.

Weitere Infos gibt es unter www.fwd-fussball.de oder unter der Telefonnummer 0176/ 55115432.

Bewerbungen und Anfragen werden per Mail erbeten an bfd@bfc.info.

13.06.2022KreisSportTag 2022 in Ramelsloh

141 Delegierte aus Vereinen und Verbänden, Svenja Stadler und Michael Grosse-Brömer (Mitglieder des Bundestages), Nadja Weippert (stv. Landrätin), Dagmar Ernst und André Kwiatkowski (Kandidatin/Kandidat für das Amt des Präsidenten im LSB Präsidium),  Gäste aus Sport und Politik folgten der Einladung des KSB zum KreisSportTag 2022 in die Tennishalle des MTV Ramelsloh nach Ramelsloh. Ab 17.30 Uhr lud der KSB zu einem fröhlichen Austausch mit Buffet und Getränken - sponsored by Sparkasse Harburg-Buxtehude - ein und bot Vereinsvertreterinnen und Vereinvertretern, Gästen aus Politik und Sport die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. Viele Vereinsvertreter*innen nutzten diese Möglichkeit.

 

Der offizielle Teil startete dann ab 19.00 Uhr. Auf der Tagesordnung standen zu Satzungsänderungen und Wahlen auch die Vorstellung der beiden Kandidaten für das Amt des LSB-Präsidenten. Moderiert von Jörn Stolle von der Sparkasse Harburg-Buxtehude stellten sich Dagmar Ernst und André Kwiatkowski den Fragen. Frauenpower, Bürokratieabbau, Vereinsnähe und Digitalisierung sind dabei die Schlagwörter der beiden Kandidaten.

 

Die vom KSB-Vorstand vorgeschlagenen Satzungsänderungen wurden problemlos abgestimmt. Ebenso harmonisch ging es bei den Wahlen zu. Uwe Bahnweg wurde für weitere 4 Jahre zum KSB Vorsitzenden gewählt, auch Carmen Petersen bleibt dem Vorstand  die nächten 4 Jahre für das Handlungsfeld Organisationsentwicklung erhalten.

Nach 16 Jahren schied Jürgen Riedel - zuständig für die Finanzen - aus dem KSB Vorstand aus. Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit - u.a. auch seit 46 Jahren im MTV Ashausen-Gehrden - überreichte ihm LSB-Vizepräsident André Kwiatkowski die goldene LSB-Ehrennadel. Zudem beantragte Renate Preuß vom Todtglüsinger SV die Ehrenmitgliedschaft, dem die Versammlung einstimmig zustimmte. Nachfolger und zukünftig für die KSB Finanzen zuständig wurde Ingo Eggers aus Schwinde. Auch Norbert Lindemann, dem in Abwesenheit die silberen LSB-Ehrennadel zugesprochen wurde, stellte sich nicht wieder zur Wahl und schied somit nach 18Jahren aus dem KSB Vorstand aus. Sein Nachfolger wurde Lothar Hillmann aus Buchholz, bereits seit 2020 freies KSB-Vorstandsmitglied und zukünftig zuständig für das Handlungsfeld Sportentwicklung. Für das Amt des freien KSB-Vorstandsmitgliedes stellte sich Wolfgang Everts vom RuF Tostedt spontan zur Verfügung, als Vereinsverteter wurde Sebastian Lühr vom Schützenverein Sprötze-Kakenstorf in Abwesenheit gewählt und als Verbandsvertreter kompletiert Ingo Becker vom Kreisschwimmverband den Vorstand.

 

als nächstes sind folgende Verantaltungen geplant:

24.-31. Juli 2022 - Jugendfreizeit nach Dänemark --> Informationen

16. September 2022 - sportpolitisches Forum

24. September/29. Oktober 2022 - Seminarreihe Digitalisierung --> Informationen

03. März 2023 - Fest des Sports

 

 

13.06.2022MiniSportAbzeichen in Bendestorf

Unter Anleitung von Anika Sander vom Kreissportbund und unterstützt von den Bendestorfer Sportabzeichen-Prüferinnen Bärbel Springmann, Barbara Schmidt-von-Hagen und Maike Siemers haben knapp 60 Kinder vom Kindergarten Bendestorf das Mini-Sportabzeichen ausprobiert. Am 31.5. war die Bendestorfer Sporthalle für die Kinder und ihre Erzieher der Wald, wo sie sich an Seilen über den Sumpf schwangen, über Bänke balancierend den Fluss überquerten, leise an wilden Tieren vorbei hüpften und mit Bällen werfend das Wildschwein vertrieben. Natürlich schafften es alle zum Geburtstag der Eule! Ausgetobt und fröhlich nahmen die Kinder ihre Urkunde und die kleinen Preise in Empfang. Ein tolles Angebot vom Kreissportbund und dem SV Bendestorf!

Weitere Infos

11.06.2022Sportstättenbau - Förderportal jetzt online

Am 23.05.22 ist das neue Sportstättenbauförderportal des LSB online gegangen.
Damit können Sportstättenbauförderanträge ab sofort vollständig online eingereicht werden.
Nähere Informationen  zur Registrierung sowie ein Hinweisblatt für Vereine zur digitalen Antragstellung ist unter folgendem Link zu finden:  

https://www.lsb-niedersachsen.de/themen/sportentwicklung/richtlinien-antraege/sportstaettenbau

Bei Fragen zur Online-Antragstellung stehen wir euch wie gewohnt zur Verfügung. Informationen zur Sportstättenbauförderung findet ich auch auf unserer Internetseite:

 Sportstättenbau (ksb-harburg-land.de)

10.06.2022KreisSportTag 2022

Der KreisSportBund Harburg-Land lädt am 10. Juni 2022 um 19.00 Uhr ein zum KreisSportTag 2022 in die Tennishalle Ramelsloh, OhlendorferStraße 15, 21220 Seevetal.

 

Die Einladungen inkl. Tagesordnung und geplanter Satzungsänderung wurden am 27.04.2022 an die gemeldeten Delegierten der Vereine verschickt.

Wurden vom Verein keine Delegierten gemeldet, ist gemäß §13 (1) nur der Vorstand gemäß §26 BGB des Vereins stimmberechtigt. Hierfür ist beim KreisSportTag ein entsprechender Nachweis z.B. Auszug aus dem Vereinsregister vorzulegen.

 

NEU: erstmalig laden wir in diesem Jahr bereits ab 17.30 Uhr zu kleinen Speisen und Getränken ein. Wir möchten den Vereinsvertreter:innen, Verbandsvertretungen und unseren Gästen schon vor der offiziellen Veranstaltung anbieten, sich auszutauschen und ins Gespräch zu kommen.

10.06.2022Vereinswettbewerb 2022

Sportvereine von heute - aktiv + erfolgreich + mitgliederorientiert

 

Der Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto Mitgliederentwicklung/Mitgliedergewinnung. Hier können Vereine, die in diesem Jahr spannende Projekte durchführen, Preise im Gesamtwert von über 35.000€ gewinnen. Anmeldschluss ist der 31.08.2022. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind hier zu finden: https://www.lsb-niedersachsen.de/themen/organisationsentwicklung/projekte/lsb-vereinswettbewerb

25.05.2022Mini-Sportabzeichen 19. Mai 2022 beim MTV Fliegenberg

 

In der Turnhalle freuen sich Katrin Lohkemper vom MTV Fliegenberg und ihre Helferinnen Petra, Ulli und Marie gemeinsam mit Anika Sander vom KreisSportBund Harburg-Land auf die Kinder.
Mit tatkräftigem Einsatz haben die Damen den Bewegungsparcours des „Mini-Sportabzeichens“ vom LandesSportBund Niedersachsen in der Halle aufgebaut.

In der Bewegungsgeschichte geht es um Hase „Hoppel“ und Igel „Bürste“ die auf ihrem Weg zum Geburtstag von Frau Eule, quer durch den Eichenwald, einige aufregende Abenteuer erleben.
Sie sammeln Eicheln und Nüsse als Verpflegung, treffen auf das Wildschein Grunz und müssen Flüsse und Sümpfe überqueren, um das Haus von Frau Eule zu erreichen und kräftig mit ihr zu feiern.
Das Mini-Sportabzeichen richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren und bietet Bewegungsgelegenheiten und -erlebnisse , die ihrem natürlichen Bewegungsdrang entsprechen und ihnen auf spielerische und phantasieanregende Weise Freude an körperlicher, sportlicher Aktivität vermitteln.

 

Einen ganzen Vormittag verbringen rund 50 Kinder der Kita-Gruppen „Knallerbsen“ und „Tigerhaie“ mit Hoppel und Bürste und genießen danach ein köstliches, gesundes Frühstück auf dem Sportplatz.
Das Frühstück wurde gefördert durch den LandesSportBund Niedersachsen und zubereitet von Angelika Sievers & Katrin Lohkemper vom MTV Fliegenberg.

Zum Abschluss nahmen die Kinder nicht nur die Erinnerung an den Spaß mit nach Hause, sondern auch eine Urkunde, ein Bügelbild und eine Brotdose oder einen Turnbeutel.

 

Weitere Bilder findest du hier

20.05.2022Übergabe Sportabzeichen-Förderung 2021

Auch in diesem Jahr wurden wieder insgesamt € 5000,- für die Jugend-Sportabzeichen 2021 von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und dem KreisSportBund Harburg-Land an die Vereine vergeben. Weitere Informationen findet ihr hier.

19.05.2022Kinderrechtepreis 2022

Niedersächsischer KinderHabenRechtePreis 2022: 9.000 Euro für Aktionen, die sich in Niedersachsen für Kinderrechte stark machen:


Unter dem Motto „Ich kenne meine Rechte“ zeichnen das Land Niedersachsen und der Kin-derschutzbund Niedersachsen auch in diesem Jahr wieder Aktionen aus, die sich für die Ver-wirklichung der Kinderrechte einsetzen. Besonders gesucht werden Beiträge, die direkt von Kindern und Jugendlichen aus Kita, Schule, Sportverein, Gemeinden und Jugendverbänden eingereicht werden.Der Preis ist mit insgesamt 9.000 Eurodotiert. Bewerbungen werden bis zum 15. Juni 2022 entgegengenommen. Die öffentliche Ausschreibung und weitere Informationen sind hierzu finden. Die Schirmherrin, Niedersachsens Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstel-lungDaniela Behrens, betont: „Der KinderHabenRechtePreis Niedersachsen ist ein großar-tiger Anlass, um die Rechte von Kindern und Jugendlichen darzustellen bzw. noch mehr publik zu machen und in die Welt zu tragen. Kinderrechte sind ein hohes Gut und gerade in diesen krisenbesetzten Zeiten von herausragender Bedeutung. Sie sollten Messlatte für unsere Pla-nungen, die Gestaltung unseres täglichen Lebens und unsere politische Verantwortung sein.“Johannes Schmidt, Landesvorsitzender des Kinderschutzbundes Niedersachsen,dazu: „Wir sind gespannt darauf, zu erfahren, wie junge Menschen selbst die Umsetzung ihrer Rechte im Alltag sehen. Diese Perspektive liegt uns besonders am Herzen und inspiriert hof-fentlich viele dazu, mitzumachen. Allen Bewerberinnen und Bewerbern drücken wir die Dau-men!“Eine Jury unter Mitwirkung Jugendlicher legt fest, welche Aktionen ausgezeichnet werden.Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung in Hannover am 17. September 2022 werden die Preisträgerinnen und Preisträger für ihren ganz besonderen Einsatz prämiert.HintergrundinformationSeit dem 5. April 1992 gilt in Deutschland die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. 193 Länder haben diese Übereinkunft über die Rechte der Kindermittlerweile unterzeichne. Sie gilt damit für nahezu zwei Milliarden Kinder der Erde. Die Kinderrechtskonvention enthält eigenständige Grundrechte der Kinder, damit nicht nur Erwachsenen, sondern auch Kindern mit Respekt begegnet wird. Für das tägliche Leben heißt das, dass alle Kinder in ihren Belan-gen, mit ihren Interessen und Bedürfnissen wahrgenommen werden sollen. Das Kindeswohl hat Vorrang!Seit 2008 loben das Land Niedersachsen und der Deutsche Kinderschutzbund Landesver-band Niedersachsen den Niedersächsischen KinderHabenRechtePreis aus. Damit sollen die Kinderrechte, die das Land Niedersachsen 2009 auch in seine Landesverfassung aufgenom-men hat, weithin kommuniziert werden. Aktionen, die sich für die Rechte von Kindern einset-zen, werden als Best-Practice-Beispiele verbreitet.

Alle Informationen findet ihr hier:

15.05.2022Heidjer Cup

Der Heidjer Cup ist eine Veranstaltung mehrerer Sportvereine in Zusammenarbeit mit dem Wochenblatt und der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Es finden dieses Jahr insgesamt elf Läufe statt.

Jeder Teilnehmer erhält einen Laufpass. Pro Veranstaltung kann ein Teilnahmestempel gesammelt werden. Bei 8 Stempeln erhält der Teilnehmer eine Einladung zu einem Dankeschön Abend.

Aktuelle Veranstaltung:

  

3. Rosengartenlauf & 2. RUHM Rosengarten ULTRA Heide Marathon
21.08.2022, ab 08:00 Uhr, HNT e.V.
Laufen: 400 m - 700 m - 2,8 km - Achtelmarathon - Viertelmarathon - Halbmarathon - 50 km
Walking/Nordic Walking: Achtelmarathon
Website: https://rosengartenlauf.de/


11. Brunsberglauf
04.09.2022, ab 9:30 Uhr, SV Holm-Seppensen e.V.
Laufen: 300 m - 1,0 km - 1,5 km - 2,5 km - 5,0 km - 11,7 km - Halbmarathon
Walking/Nordic Walking: 5,0 km - 11,7 km
Website: http://www.brunsberglauf.de/


26. Run for Help Winsen der D M S G
09.09.2022, ab 18:00 Uhr, DMSG Beratung Landesverband Niedersachsen e.V.
Einradfahren: 4,5 km - 7,2 km
Handbiker: 9,0 km
Laufen: Halbstundenlauf - Stundenlauf
Skater, Long- u. Pennyboard: 9,0 km
Radtour: 10,0 km          
Walking/Nordic Walking: 5,0 km
Website: http://www.dmsg-kg-winsen.de/texte/seite.php?id=120928


Pattensen läuft 2022
11.09.2022, ab 10:00 Uhr, MTV Pattensen e.V.
Laufen: 400 m - 1,0 km - 5,0 km - 10,0 km
Walking/Nordic Walking: 5,0 km
Website: http://www.mtv-pattensen.de/crosslauf/

34. Jesteburger Volkslauf
18.09.2022, , VFL Jesteburg e.V.
Laufen: 2,1 km - 5,0 km
https://www.vfl-jesteburg.de/index.php/volkslauf-news


16. Auetal-Oktoberlauf
09.10.2022, ab 9:30 Uhr, TSV Auetal e.V.
Laufen: 200 m - 800 m - 5,5 km - 10,5 km - Halbmarathon
Walking/Nordic Walking: 7,5 km
Website: https://www.auetal-events.de/auetal-oktoberlauf


42. Borsteler Volkswaldlauf
30.10.2022, ab 10:00 Uhr, MTV Borstel-Sangenstedt e.V.
Laufen: 500 m - 900 m - 1,8 km - 5,2 km -  10,7 km - Halbmarathon
Walking/Nordic Walking: 5,2 km - 10,7 km
Website: http://www.mtv-borstel-sangenstedt.de/

10.05.2022Startklar in die Zukunft

Das Förderprogramm Startklar in die Zukunft ist offiziell gestartet. Alle wichtigen Infos dazu findet ihr bei uns hier.

05.05.2022SportVEREINtuns - Kids

Was gibt es Schöneres als mit Gleichaltrigen den sportlichen Erfolg gemeinsam ausgelassen zu bejubeln?

Im Sportverein erlebt Dein Kind von diesen Glücksmomenten eine ganze Menge - ganz egal, ob es gemeinsam mit anderen die Ziellinie durchläuft oder die meisten Tore geschossen hat. Was wirklich zählt, ist der Spaß, den man dabei erlebt. Dein Kind will das auch? Dann melde es in einem der vielen niedersächsischen Sportvereine an!

 

Jetzt mehr erfahren -> bit.ly/sportVEREINtunskids

 

#sportVEREINtunsKids #sportVEREINtuns #SportBleibtStark

01.05.2022Vollversammlung der Sportjugend Harburg-Land

Die Sportjugend Harburg-Land lädt ein zur Vollversammlung am 01. Juni 2022 um 19.00 Uhr in das Vereinsheim des MTV Ramelsloh, Ohlendorfer Straße 17, 21220 Ramelsloh

 

Die Einladungen wurden am 04.05.2022 verschickt.

21.04.2022Engagiert der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2022

Bürger*innen aus Niedersachen haben bis zum 31.06.2022 die Chance sich für den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement zu bewerben. Angesprochen ist die gesamte Bandbreite: das freiwillige Engagement von Einzelpersonen und das gemeinsame Engagement in Vereinen, Institutionen oder Freiwilligengruppen.
Gefragt sind die Bereiche:

Kultur
Sport
Kirche/religiöse Gemeinschaft
Umwelt
Soziales

 

Alle wichtigen Informationen zur Bewerbung und den Preisen findet ihr unter: Engagiert - Niedersachsenpreis für Bürgerengagement (unbezahlbarundfreiwillig.de)

11.04.2022Bewegungspass

Der Bewegungspass ist ein Projekt zur Bewegungsförderung von Kindern im Grundschulalter. Wir möchten es im Jahr 2022 erstmals im Landkreis Harburg durchführen.

Die Idee:

Im Bewegungspass sammeln die Kinder ihre verschiedenen Bewegungsaktivitäten.

Im Aktionszeitraum vom 01. September 2022 bis 30. November 2022 haben die Kinder Zeit, den Bewegungspass mit Unterschriften und Stempeln für ihre Aktivitäten zu füllen. Unterschriften gibt es für das selbständige Zurücklegen des Schulweges. Weitere Einträge gibt es z.B. für Vereinsaktionen, Schnuppertrainings, Sportabzeichen, Bundesjugendspiele und weitere Aktionen. Genaue Angebote können von jedem Verein individuell definiert werden.

Weitere Informationen findet ihr hier

 

08.04.2022Regionalgruppentreffen 2022

27 Vereinsvertreter*innen aus 20 Vereinen folgten unserer Einladung zu den Regionalgruppentreffen, nach Hollenstedt, Fleestedt und Marschacht. Das Buchholzer Treffen musste leider abgesagt werden. Vielen Dank an den Hollenstedter Schützenverein, den TuS Fleestedt und den MTV Jahn Obermarschacht für die Gastfreundschaft sowie den SV Holm-Seppensen für seine Bereitschaft. 

Vereine erhielten Informationen zu den neuen Förderprogrammen “Startklar in die Zukunft”, den Sonderförderprogrammen zur Mitgliederrückgewinnung 2022 und “Sport verbindet Menschen – Aktiv für Geflüchtete” sowie zu unserer Koordinierungsstelle Sport für Kinder und Jugendliche und den Bewegungspass für Kinder. 

Nach dem Ausschuss für Schule und Sport hat auch der Kreistag dem Antrag des KSB zur Erstellung eines Sportentwicklungsplanes für den Landkreis Harburg zugestimmt. Schon jetzt möchten wir alle Vereine um Unterstützung bitten, wenn es zu den notwendigen Umfragen z.B. zur Bestandsaufnahme kommt.

Eine Zusammenfassung der Regionalgruppentreffen findet ihr hier

Vereine, die leider nicht teilnehmen konnten, stellen wir die Informationen gerne per E-Mail zur Verfügung. Bitte meldet euch unter info@ksb-harburg-land.de . 

 

23.03.2022Aktiv für Geflüchtete

Der LSB unterstützt Sportvereine, die geflüchteten Mensch Sportangebote machen wollen.

Unter dem Motto „Sport verbindet Menschen – Aktiv für Geflüchtete“ hat der LSB Hilfsangebote zusammengefasst, die online beantragt werden können. Diese richten sich bewusst an alle Geflüchteten.

Informationen dazu gibt es hier

 

Für ihre Aktivitäten können Sportvereine über ein vereinfachtes Verfahren Fördermittel von pauschal 500 Euro je Antrag erhalten. Pro Verein sind vier Anträge möglich. Anträge können bis zum 31. März 2023 per E-Mail oder postalisch beim KSB Harburg-Land gestellt werden. Das Programm wird finanziert aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen.

 

Gefördert werden:

  • Sportkleidung und -schuhe für geflüchtete Menschen
  • Transportausgaben, um Geflüchtete von ihren Unterkünften zu den Angeboten zu transportieren 
  • Materialien und Ausrüstung, die für Umsetzung von Angeboten notwendig sind
  • Ausgaben für Übersetzungen
  • Aufwandsentschädigungen für Helfer*innen
  • Kinderbetreuungsausgaben
  • kostenlose Verpflegung während der Angebote
  • Eintrittsgelder für Schwimmbäder

Antragsformular

Weitere Informationen

02.03.2022LSB Förderprogramm zur Mitgliedergewinnung

Für das Jahr 2022 stellt der LSB 1,2 Mio Euro aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes für Sportvereine, Landesfachverbände und Sportbünde zur Mitgliedergewinnung bereit. Das Geld dient zur Stärkung des Kinder- und Jugendsports, sowie dem Schaffen neuer und nachhaltiger Angebote für bereits bestehende und neue Mitglieder im Verein.

 

Hier sind die Förderprogramme nochmal im Detail für euch aufgelistet:

Den Link zu der Seite vom LSB findet ihr hier.

07.02.2022Koordinierungsstelle Sport für Kinder und Jugendliche im KreisSportBund Harburg-Land

„Nach Ausbruch der Pandemie und der Schließung der Schulen und Sportvereine war es uns besonders wichtig ein besonderes Augenmerk auf die Kinder- & Jugendförderung in unserem Kreis zu legen“, so der 1. Vorsitzende Uwe Bahnweg vom KreisSportBund Harburg-Land. Mit der Schaffung einer neuen „Koordinierungsstelle Sport für Kinder und Jugendliche“ in Teilzeit zum 01. September 2021 geht der KSB Harburg-Land diesen Weg.

 

Die Stelle hat sich folgende Ziele gesetzt:

  • Zusammenarbeit zwischen Vereine & Schulen stärken
  • Kindern Bewegungsangebote in Kita ermöglichen (Mini-Sportabzeichen)
  • Sportabzeichen-Tage in Schulen etablieren
  • Finanzielle Förderung der Jugend-Sportabzeichen im Kreis Harburg
  • Projekttage für Trendsportarten/ Trendsportgeräte in Schulen
  • Schnupper AG durch Sportvereine über Schulvereine nach Schulschluss

 

Bereits seit 2017 ist Anika Sander Mitarbeiterin der Geschäftsstelle des KSB Harburg-Land und bearbeitete hauptsächlich die Sportabzeichen im Kreis.

Nach Erhöhung der wöchentlichen Arbeitsstunden kümmert sie sich auch um die Umsetzung der Ziele für die neue Stelle.

Durch ihre guten Kontakte zu den Vereinen wurden bereits einige Projekte gleich zu Beginn umgesetzt.

 

Schon im September wurde der Sportivationstag mit rund 250 Schüler*innen mit geistiger Behinderung von 6 Schulen in Kooperation mit der Förderschule „An Boerns Soll“ und dem Sportverein „Blau-Weiss Buchholz“ und dem KreisSportBund Harburg-Land durchgeführt und von der Koordinierungsstelle hauptamtlich mit organisiert.

 

Im Oktober folgten dann 2 Mini-Sportabzeichen in Kooperation mit dem SV Holm-Seppensen und den Kindergärten „Am Schooltsolt“ und „Montessori“ aus Buchholz mit insgesamt ca.  140 Kindern.

 

Im November wurde noch eine weitere Mini-Sportabzeichen-Veranstaltung mit dem TSV Stelle und dem „Evangelischen Kindergarten Stelle“ mit 50 Kindern veranstaltet.

 

Aktuell arbeitet der KSB Harburg-Land an einer Ganztagskooperation zwischen einer Grundschule und einem Sportverein. Beide Seiten sind sich einig, dass eine Kooperation eine Bereicherung für die Kinder sein wird. Jetzt heißt es, eine Brücke zwischen den Partnern zu bauen und mögliche Zweifel aus dem Weg zu räumen. „Mit der Unterstützung der Sportjugend Niedersachsen und dem bereitgestellten Informationsmaterial werden viele Fragen schnell beantwortet und Vorteile aufgezeigt“ so Anika Sander vom KSB Harburg-Land.

 

Für das Jahr 2022 werden Sportabzeichen-Tage mit verschiedenen Schulen und Sportvereinen als Kooperationspartnern geplant. Hier ist man bereits in guten Gesprächen und wird diese im Frühsommer umsetzten.
Durch das Förderprogramm der Sparkasse Harburg-Buxtehude und dem KreisSportBund Harburg-Land profitieren die Schulen und Vereine davon auch finanziell. Die Schulen erhalten für eine Kooperation im Bereich „Sportabzeichen“ € 200,- und die Sportvereine erhalten eine Summe pro Jugend-Sportabzeichen.

 

Des Weiteren werden auch weiter Minisportabzeichen-Tage mit Kindergärten und Sportvereinen geplant. Das Konzept stößt bei den Erziehern/innen auf viel Zustimmung und bei den Kindern auf große Begeisterung.

 

Auch ist die Anschaffung einer Sportstation beim KSB Harburg-Land in Planung. Diese soll dann nach Möglichkeit gemeinsam mit Vereinen an Schulen vorgestellt werden und den Vereinen zur Ausleihe zur Verfügung gestellt werden.

 

Es gibt viele Projekte! Das Jahr 2022 wird sportlich.

28.01.2022Regelungen des COVID-19-Abhilfegesetzes aufgrund der Corona-Pandemie bis Ende August 2022 verlängert!

Mit dem COVID-19-Abmilderungsgesetz hatte der Gesetzgeber auf die pandemiebedingten Einschränkungen reagiert und Erleichterungen für Vereine geschaffen. Diese Regelungen sind bis zum 31. August 2022 verlängert worden.

 

Die Regelungen im Überblick:

 

- Vorstände, deren Amtszeit bis zum 31.08.2022 abläuft, bleiben weiterhin, zumindest bis zu diesem Datum, im Amt.

 

- Außerdem können Mitgliederversammlungen weiterhin auch ohne Satzungsgrundlage als virtuelle oder hybride Versammlung durchgeführt werden.

 

- Es gelten weniger strenge Voraussetzungen für die Beschlussfassung durch die Mitglieder im Umlaufverfahren.

 

- Der Vorstand ist nicht verpflichtet, eine Mitgliederversammlung in Präsenzform einzuberufen, wenn es das Pandemiegeschehen nicht erlaubt oder eine Durchführung in elektronischer Form für Verein oder Mitglieder nicht zumutbar ist.

 

Quelle: Artikel 15 des Aufbauhilfegesetzes 2021, Bundesgesetzblatt Jahrgang 2021, Teil 1 Nr. 63, vom 14.09.2021, Seite 4147 ff.

 

Hier geht es zur Internetseite: Gesetzliche Erleichterungen für Vereine in der Corona-Krise

07.01.2022Startklar in die Zunkunft

Der LSB und seine Sportjugend haben rund 8,9 Mio Euro erhalten, um im Rahmen des Aktionsprogrammes des Landes u.a. Schwimmkurse, ein- oder mehrtägige Sport- und Bewegungscamps oder offene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche bei Sportvereinen, Sportbünden und Landesfachverbänden zu fördern. Anträge sind bis zum 31. Dezember 2022 möglich. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.sportjugend-nds.de/startklar-in-die-zukunft oder unter Förderprogramme (ksb-harburg-land.de)

22.11.2021HSV Stöckte - Judoabteilung gewinnt Preise beim Stern des Sports

1. Lockdown:

Aktionen waren unter anderem ein Preisausschreiben bei dem Judowissen mit Allgemeinwissen verknüpft wurde. Am Anfang gab es ein wöchentliches Trainingsvideo pro Gruppe und ein Erinnerungsvideo an bessere Zeiten wurden zuverlässig den Kindern präsentiert. An Ostern wurde ein Flashmob mit Zauntraining auf Distanz veranstaltet und alle Mitglieder erhielten neben einem Schokoosterhasen ein Brief für die Aufnahme des Onlinetrainings.  Das angekündigte Onlinetraining wurde vorerst 2-mal die Woche abgehalten. Neben neuen „Trainingsaltag“ wurden parallel weiterhin Aktionstage durchgeführt. Innerhalb eines Zeitraums von 14 Wochen wurde die Judo-Safari@home durchgeführt, bei der die Teilnehmer Challenges erfolgreich absolvieren mussten. Des Weiteren wurde Outdoortraining eingeführt mit spaßigen Aktionen und Belohnungen für die Kinder. Im Mai 2020 wurde dann ein virtuelles Kreisturnier veranstaltet, welches es in dieser Form vorher auch noch nicht gab.

Ganz große Wellen schlug die Quizshow „Schlag den Judoka“, welche erst für Mitglieder im Verein durchgeführt wurde, dann auf Bundesebene wiederholt wurde und sogar dem Niedersächsischen Verband vorgeführt wurde. Im Verlaufe des Jahres wurde auch das Hallentraining wieder aufgenommen, jedoch auf Distanz. Während den Sommerferien überlegte sich das Judoteam wieder ein buntes Programm: Unter anderem waren sie Surfen, veranstalteten einen „Spiele ohne Grenze“ Nachmittag, einen Überraschungsausflug nach Fehmarn und eine Seilbahn über die Luhe.

 

Der Trainingsbetrieb lief vorerst normal an, jedoch nur für 5 Wochen. Während dieser Zeit nahmen die Kinder an der Südamerikanischen Meisterschaft Teil. Das Trainerteam des HSV Stöckte drehte ein Video zu den Judowerten, welches den damaligen Bundestrainer der U18 dazu bewegte dem Trainerteam ein Onlinetraining für die Kinder zu schenken. Während der Herbstferien wurde eine Ausfahrt über 4 Tage voller Aktionen veranstaltet.

 

2. Lockdown:

Zu dem Programm gehörte neben dem an 3 Tagen in der Woche stattfindenden Online-Training das Einladen von einem renommierten bayrischen Trainer, 2 Online-Spieleabende, gemeinsam online kochen, einen Japanworkshop live aus Tokio, gemeinsamen Online basteln, ein Film-schneide Workshop Teil 1 und 2, sowie ein jeder Zeit verfügbares Angebot. Über 50 Stunden Dreharbeiten wurden geleistet, um das Prüfungsprogramm mit einem Dummy zu verfilmen und in gleicher Höhe Stunden, um diese zu schneiden. Den Sportlern sind Anleitungen für das Basteln eines Dummys sowie sämtliche Judotechniken mit Dummy oder Alltagsmaterialien zur Verfügung gestellt worden. Im Dezember und Januar veranstaltete die Judoabteilung einen sportlichen Adventskalender mit einem sportlichen Workout und Bastelanleitung/ Backrezept gegen die Langeweile. Eine weitere Kreismeisterschaft, bei der die Teilnehmer Techniken mit einem Dummy vorführen mussten, wurde veranstaltet. Des Weiteren wurde im Dezember ein Rätselwettbewerb veranstaltet.

01.11.2021Seid dabei-macht mit ! beim Todtglüsinger SV

Eine gute Idee vom KSB. Alle Vereine im Landkreis waren aufgerufen, am Wochenende 18./19.9.2021 bei der Aktion „Seid dabei – macht mit“ durch ein gutes Programm die Menschen wieder an die Existenz der Sportvereine zu erinnern. 15 Programmpunkte am Samstag und 17 am Sonntag. Unser Verein hatte das größte Programm.

Der Samstag war wettermäßig nicht so gut, somit waren einige Draußenangebote beeinträchtigt. Die Angler hatten allerdings großen Zulauf und auch bei Kids in Action konnte Maike Hiller mit der Anzahl der Mitmacher zufrieden sein.

 Am Sonntag schien die Sonne, vor dem Haus am See fanden Vorführungen statt, innen konnten sich Interessierte beim Sling-Training, Yoga oder Line-Dance austoben. Kaffee und Kuchen gab es für alle kostenlos. Hier nochmals Dank an die Spender. Auf dem See tummelten sich die Angler in ihren Booten und etliche probierten Kanufahren aus. Es herrschte eine idyllische Volksfeststimmung. Ab 16.00 Uhr warb die Badminton-Abteilung in der Halle in der Poststraße um neue Mitglieder. Als Draufgabe hatten die Badminton-Spieler noch einen kleinen Parcours aufgebaut, auf dem Kinder sich im Hobby Horsing üben konnten. Mit überraschend vielen Interessierten.             

05.10.2021€ 5000 für Jugend-Sportabzeichen 2020 an 29 Vereine und 4 Schulen übergeben

Alle Sportler*innen sind sich einig, dass 2020 ein schwieriges Jahr für alle war. Besonders deutlich wird dies an dem Verlust vieler Mitglieder, über den langen Zeitraum, in dem nur wenig bis gar kein Sport stattfand.

Wenig verwunderlich ist, dass auch die Anzahl der abgelegten Sportabzeichen um über 850 im Kreis Harburg-Land zurückging.
Schön ist, dass trotz der widrigen Umstände 1659 Personen erfolgreich ihr Sportabzeichen absolviert haben. Das große organisatorische Engagement der Sportabzeichenprüfer*innen und der Sportvereine wurde am 01.10.2021 von Jörn Stolle, Leiter der Unternehmenskommunikation der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Anika Sander und Uwe Bahnweg vom KreisSportBund Harburg-Land gewürdigt.

€ 3000 stellte die Sparkasse Harburg-Buxtehude und € 2000 der KreisSportBund Harburg-Land für die Förderung der Jugend-Sportabzeichen zur Verfügung. Für jedes abgelegte Jugend-Sportabzeichen im Jahr 2020 erhielten die Vereine € 5,50. Somit konnten sich die 29 Sportabzeichen-Beauftragten über Förderungen zwischen € 22,00 und € 434,50 freuen.

Für die Zukunft stellt die Förderung einen finanziellen Anreiz, für das weitere Bemühen um noch mehr Sportabzeichen, in den Vereinen dar.

Doch nicht nur Vereine wurden an diesem Tag geehrt.
Auch vier Schulen erhielten jeweils ein Preisgeld für ihr sportliches Engagement im Sinne des Sportabzeichens.
Gefeiert haben die Kinder der 4. Klasse der Grundschule Fliegenberg die Förderung von € 300 und nahmen den symbolischen Scheck entgegen. Sie hatten im vergangenen Jahr ihr Sportabzeichen während des Sportunterrichts mit der Sportabzeichen-Beauftragten vom MTV Germania Fliegenberg Christiane Anspach-Schreiber abgelegt.
Auch die Grundschule in Egestorf freut sich über € 300. Bei einem Sportabzeichen-Tag, organisiert von Walter Allert vom MTV Egestorf konnten die Kinder beim Werfen, Springen und Laufen ihr sportliches Können unter Beweis stellen.

Des Weiteren erhielten die Grundschule Hanstedt und die Förderschule An Boerns Soll jeweils € 200 für ihr sportliches Engagement im Sinne des Sportabzeichens.

01.10.2021Abschluss des Bildungprojektes "LebensWege - Naturerleben für Menschen mit und ohne Demenz"

„LebensWege – Naturerleben für Menschen mit und ohne Demenz“ war der Titel eines Bildungsprojektes, dass die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Lüneburg e. V., dem Kreissportbund Harburg-Land e. V., dem Naturpark Lüneburger Heide und den Wanderfreunden Nordheide e. V. durchgeführt hat.

Eine ausführliche Beschreibung des Projektes finden Interessierte ab sofort auf der Internetseite der Naturschutzakademie  Auch die neue Broschüre „LebensWege“ ist ab heute kostenlos und wahlweise als digitale oder Druckversion erhältlich. Die Publikation vermittelt grundlegendes Hintergrundwissen sowie praktische Impulse für demenz-sensible Naturangebote.
weitere Informationen

29.09.2021Der LandesSportBund Niedersachsen bietet auf dem LSB Online-Campus zahlreiche digitale Aus- und Fortbildungen an.

Der LandesSportBund Niedersachsen bietet auf dem LSB Online-Campus zahlreiche digitale Aus- und Fortbildungen an. Die Teilnehmenden können dabei zwischen kurzen Online-Seminaren,  vertiefenden  Online-Kursen oder Blended Learning Formaten (Mischung aus Präsenz- & Onlinephasen) auswählen.

Hier geht es zum Online-Campus vom LSB Niedersachsen

24.09.2021Digitale Kommunikation - Engagementförderung 4.0

Es ist eine Tatsache und dass nicht erst seit Corona: Ohne Digitalisierung geht heutzutage nicht mehr viel.

Der Kreissportbund Harburg-Land möchte daher seine Vereine mit der Seminarreihe „Digitale Kommunikation im Verein – Engagementförderung 4.0“ ermutigen, sich auf den Weg in eine digitale Welt zu machen. Hierbei geht es nicht nur um Informationen, sondern auch um praxisnahe Lösungen und Rahmenbedingungen im Hinblick auf die neuen Medien. Die Idee ist es, die Vereine in ihrer Aufgeschlossenheit für „Neues Engagement“ zu stärken, sie für ganzheitlichen Lösungsansatz bei digitalen Veränderungsprozessen zu gewinnen.

 

Die zweiteiligen Seminarreihe unterstützt Sportvereine bei ihrem wichtigen Schritt in eine digitale Zukunft. Sie richtet sich an Vorstandsteams und Interessierte.

Ziel ist es, den Vereinsakteuren Basiswissen zu vermitteln, um erste Digitalisierungsmaßnahmen im eigenen Verein umzusetzen. Dabei geht es u.a. um folgende Fragen:

  • Wie erreichen wir potenzielle Engagierte im/für unseren Verein durch soziale Medien?
  • Was bedeutet Digitalisierung für unseren Verein und
  • Wie wird ehrenamtliche Arbeit durch Digitalisierung erleichtert?

Termine:        Sa. 24.09.2022, 9.00 – 16.00 Uhr

                         Sa. 29.10.2022, 9.00 – 16.00 Uhr

 

Referenten-Team:

Dennis Ehrenberg, Vereinsberater in Entwicklungsprozessen

&

Ralf Thomas, Vereinsberater in Entwicklungsprozessen

 

Kosten:                40,00 € für die gesamte Seminarreihe

                                80,00 € für nicht im LSB organisierte Vereine

 

Anmeldung:            bis 07. September 2022; max. 20 TN

mit dem anliegenden Formular an: info@ksb-harburg-land.de oder

über das LSB-Bildungsportal

 

Benötigt wird:

  • PC, Tablet oder Smartphone mit stabiler Internetverbindung

 

Weitere Informationen

Anmeldung

25.03.2021Maximalfördersumme aus dem Corona-Sonderprogramm für Sportorganisationen wird verdoppelt

Pistorius: „Schnelle und unbürokratische Hilfe für niedersächsische Sportvereine“
Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat eine Erhöhung der Maximalfördersumme aus dem Corona-Sonderprogramm für Sportorganisationen auf den Weg gebracht. In enger Abstimmung mit dem Landessportbund Niedersachsen e.V. (LSB), dem Niedersächsischen Finanzministerium sowie dem Niedersächsischen Landesrech-nungshof wurde die bereits für das Jahr 2021 angepasste Richtlinie so angepasst, dass Sportvereine jetzt bis zu 100.000 Euro aus dem Sondervermögen abrufen können.

Die Richtlinien und weitere Informationen finden Sie unter Downloads "Corona-Informationen für Vereine"

26.01.2021Wichtige Informationen des Bundesfinanzminesterium für Finanzen

Steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für von der Corona-Krise Betroffene; Ergänzung und Verlängerung des zeitlichen Anwendungsbereichs des BMF-Schreibens vom 9. April 2020.

Diese Regelungen waren befristet bis Ende 2020 eingeführt worden. Das Bundesminesterium der Finanzen hat mit Schreiben vom 18.12.2020 und 22.12.2020 den zeitlichen Anwendungsbereich der entsprechenden BMF-Schreiben bis zum 31.12.2021 verlängert.

 

BMF-Schreiben vom 09.04.2020

BMF-Schreiben vom 18.12.2020

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.